• Idioms 28.04.2009 No Comments

    Ich muss gestehen, ich liebe Redewendungen. Einer meiner englischen Lieblingsredewendungen ist “pushing up the daisies”, was im Deutsche seine Entsprechung in “sich die Radieschen von unten anschauen” heißt. Nein, ich habe kein Faible für Morbides, ich stelle mir nur vor, wie einer tatsächlich von unten die Gänseblümchen hochdrückt.

    Eine Unmenge solcher Redewendungen finden Sie bei The Idiom Connection. Die Redewendungen sind alphabetisch oder nach Gegenständen geordnet. Wie gesagt, für mich sind Redewendung das Salz in der Suppe einer Sprache Es macht Spaß, auf der Seite zu stöbern und man erfährt nebenbei, wie ein Volk “tickt”.

    BTW: Wissen Sie wie das Gegenstück zu “Salz in der Suppe” heißt?

  • Die Wörter, die man im offiziellen Sprachunterricht lernt, sind nicht unbedingt, die die im jeweiligen Land auf der Straße gesprochen werden. Das Urban Dictionary “is the slang dictionary you wrote”. Das heißt im Klartext, dieses etwas spezielle Wörterbuch wird von Nutzern für Nutzer gemacht und verspricht damit, stets aktuell zu sein. Wenn Sie möchten, können Sie sich täglich einen Ausdruck nach Hause in den heimischen elektronischen Briefkasten schicken lassen. Sie bleiben auf diese Weise immer up to date, denn nichts ändert sich so schnell wie die Umgangssprache.

  • Vorgestern haben Mary und ich einen Workshop mit dem Thema “Dealing With Conflicts” vorbereitet. Eine Gruppenübung, die darin vorkommt, heiß “Know Thyself”, zu deutsch: “Erkenne dich selbst”. Bekanntlich ist diese Aufforderung weder englischen noch deutschen Ursprungs, vielmehr stand dieser Satz an einer Säule der Vorhalle des Apollontempels in Delphi (Γνῶθι σεαυτόν – ich weiss, ich bin ein smartass).

    Thyself ist dasselbe wie yourself, nur poetisch eben. Genau so, wie Shakespeare sprechen würde. Wenn Sie auf der nächsten Cocktailparty auffallen wollen, können Sie Ihr Englisch durch mehr von diesen Shakespeare-Ausdrücken aufpeppen. Talk Like Shakespeare gibt Ihnen genaue Hinweise, wie das geht, wenn Sie wollen, sogar als Rap. Übrigens ist heute der 445. Geburtstag des Meisters und daher ist heute der Talk Like Shakespeare Day. Dann legen Sie mal los!

    [via Presurfer ]

    smartass = Klugscheisser

  • Mit ziemlicher Sicherheit gibt es eine analoge Seite für das Schreiben in deutscher Sprache. Und ich weiß auch, dass ich da einiges zu verbessern hätte. Dennoch hat das Schreiben im angloamerikanischen Raum einen ganz besonderen Stellenwert. Bei meinem letzten Aufenthalt in San Francisco traf ich eine Dame, die sich als Professorin für “Writing” vorstellte. Ich bin mir nicht sicher, ob sich eine solcher Studiengang an deutschen Universitäten findet. Kein Wunder, dass es eine eigene Website über Regeln für das Schreiben gibt: 11 Rules of Writing. Aus der Beschreibung:

    This site is a concise guide to some of the most commonly violated rules of writing, grammar, and punctuation. It is intended for all writers as an aid in the learning and refining of writing skills.

    Wie gesagt. So etwas könnte ich auch in Deutsch gebrauchen.

  • Grammar 21.04.2009 No Comments

    Für jemanden, der Fremdsprachen lernt, sind unregelmäßige Verben oftmals das berühmte Buch mit sieben Sigeln. Schon Loriot “pfoff” bekanntlich schon ein Lied, wie hier zu sehen ist. Eine umfangreiche Auflistung der Irregular Verbs im Englischen finden Sie bei English on the Web. Die Verben sind eingeteilt in

    • Verben des Grund- und Aufbau-Wortschatz, die man bis zum Mittleren Schulabschluß beherrschen sollte
    • weniger häufige unregelmäßige Verben für schwierigere Texte
    • seltene und teilweise literarische oder veraltete unregelmäßige Verben.

    Na immerhin, dann wissen Sie schon, um welche Verben Sie sich nicht kümmern müssen.

  • Vocabulary 20.04.2009 No Comments

    Die allwissende Wikipedia definiert Collective Noun folgendermaßen:

    In linguistics, a collective noun is a word used to define a group of objects, where “objects” can be people, animals, emotions, inanimate things, concepts, or other things. For example, in the phrase “a pride of lions,” pride is a collective noun.

    Nichts besonderes sollte man meinen und doch widmet sich ein komplette Website dem Begriff: The Collective Nouns. Hier finden Sie nahezu alles, von “an aarmory of aardvarks” bis “a yoke of oxen”.

    Collective noun = Sammelbegriff

  • Wenn Sie sich im englischsprachigen Ausland bewerben wollen, könnten die Resume Action Verbs für Sie nützlich werden:

    Action Verbs give your resume power and direction. Below you will find a list of action verbs to use in your resume and cover letters.

    Die Verben sind gegliedert nach verschiedenen Bereichen von Fähigkeiten (Technik, Management usw.).

    cv = Lebenslauf (curriculum vitae)
    resume = Lebensauf

  • Gerade vorhin haben Mary und ich Studierende der DHBW Ravensburg ins Wochenende verabschiedet. Sie waren Teilnehmer an dem Workshop “Effective Meetings”, den wir beide begleiten durften. Schön war es, für uns ein Heimspiel.


    www.flickr.com

    Das Fotoprotokoll gibt es hier.

  • Fun, Work Life 15.04.2009 No Comments

    Ein Nachtrag auf Video…

  • Work Life 15.04.2009 No Comments

    Morgen werden Mary und ich für Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg wieder einmal einen Workshop “Effective Meetings” begleiten. Zur Einstimmung, nicht nur für die Studierenden ein Artikel von To-Done!: 10 Steps To Better Meetings.