• Wenn Sie wirklich gute englischsprachige Präsentationen sehen möchten, manche sogar mit deutschen Untertiteln, dann finden Sie diese bei TED (“Technology, Entertainment, Design”). Tim Longhurst hat untersucht, warum die Referate so gut sind und in Regeln zusammengefaßt: The TED Commandments – rules every speaker needs to know. Durchlesen lohnt sich.

    BTW: Das ganze ist in alten Englisch gehalten, damit es mehr Eindruck macht. Thou shalt heißt Du sollst…

  • Work Life 14.05.2010 No Comments

    Eine der interessantesten Konferenzformen, die ich kenne, ist Open Space Technology, die besonders für Großgruppen geeignet ist. Jedes Jahr treffen sich die OS-Begleiter und –Anwender um mittels der
    Methode über die Methode zu diskutieren. Dieses Jahr findet diese außergewöhnliche Konferenz in Berlin statt. Klar, dass ich nach San Francisco 2008 hier dabei bin, schließlich ist das ein Heimspiel.

    Auf der einschlägigen Website erfahren Sie mehr über Open Space und in dem Video erzählt Harríson Owen, der Schöpfer der Methode, wie er darauf gekommen ist.

  • Work Life 05.05.2010 No Comments

    Wenn wir schon alle knietief (oder höher) durch die Jauche müssen, dann lassen Sie uns wenigstens das Unangenehme mit dem Nützlichen verbinden. Shannon Doyne und Holly Epstein Ojalvo haben aus den Vorgängen rund um die griechische Wirtschaft ein komplette Lektion in Ökonomie gemacht. Und weil die Lektion in Englisch ist, profitieren wir davon gleich zweimal. It’s All Greek to Me: Understanding the Debt Crisis in Europe heißt der Beitrag. Sie finden den einschlägigen Lehrtext, Übungsfragen, die entsprechenden Begriffe und Handouts als pdf-Datei. Aber lassen Sie sich nicht runterziehen. :-(

    [via @englishblog]

  • Fun, Work Life 21.04.2010 No Comments

    Powerpoint wird wohl von gefühlten 98% der Firmen für Präsentationen eingesetzt. Ein gutes Programm, mit dem man aber auch allerhand falsch machen kann. Barbara Kountouzi sagt Ihnen, was Sie beim Gebrauch der Software tun und was Sie lassen sollten: PowerPoint DO’s and DON’T's. Oder Sie schauen dieses Video mit Don McMillan:

  • Sie sind der Alptraum jedes Referenten oder Teilnehmers an einer Podiumsdiskussion: Fragen, die in vermeintlich böser Absicht gestellt werden. Cordelia Ditton gibt Ihnen auf Ihrem Blog ein paar Tipps, wie Sie mit feindlichen Fagen umgehen können: How to deal with hostile questions. Beachten Sie, dass Cordelia anstatt der Ja-aber-Technik die Ja-und-Technik benutzt. Ein kleiner, aber feiner Unterschied.

  • Work Life 08.03.2010 No Comments

    Ich habe das Problem, dass ich stets effective und efficient verwechsle. Wie auch immer, wir alles sind uns einig, dass Besprechungen effizient und effektiv sein sollten. Wie das geht, können Sie bei Productivity 501 nachlesen: 9 Tips for Effective Meetings. Here we go:

    • Make people show up on time
    • Always have an agenda
    • Invite the right people
    • Use email effectively
    • Use meetings to argue
    • Record your decisions
    • Kill the Powerpoints
    • Get everyone talking
    • End on time

    Natürlich werden die Hinweise im Artikel eingehend erläutert. Lesen Sie selbst.

  • Im Manager-Magazin war vor einiger Zeit ein interessanter Artikel zum Thema “Präsentieren in Englisch” zu lesen: Präsentieren ohne Panik. Sprachtrainerin Brigitte Wenske gibt einige gute Hinweise, aus was Sie achten sollten. Darüber hinaus erhalten Sie auch einige Tipps zum interkulturellen Umgang.

    [via @projektstory]

  • Linus von den Peanuts hält im folgenden Video eine Weihnachtsansprache

    … und John Zimmer erklärt uns, was wir daraus für Präsentationen lernen können.

  • Work Life 14.12.2009 No Comments

    Wenn Sie den Eindruck haben, dass es in Ihrer Arbeit nicht rundläuft, dann haben Sie vielleicht einen Arbeitsplatz, der funktionsgestört (= dysfuncional) ist. Ob dies der Fall ist, können Sie anhand 15 Merkmalen feststellen, die Albert J. Bernstein in seinem Artikel aufzählt: 15 Signs Your Workplace Is Dysfunctional.

    Da sind Punkte dabei, über die wir in unserer Arbeit auch schon öfters gestolpert sind, z.B.

    Conspicuously posted vision or value statements are filled with vague but important-sounding words like "excellence" and "quality." Oder

    People are discouraged from putting things in writing.

    Lesenswert!

  • Work Life 03.12.2009 No Comments

    Die Spezialität der CommunicationCoaches ist bekanntlich das bilinguale Training von Besprechungseffizienz. Wenn Sie lernen wollen, wie Sie Besprechungen effektiv und effizient führen, dann kommen Sie zu uns in den Workshop. Zur Einstimmung mag Ihnen der Artikel von Brett & Kate McKay dienen: How to Run a Meeting. Sie finden in dem Beitrag ein Menge nützlicher Tipps für Ihre nächste Besprechung.

    BTW: Die Website hat ein interessantes Design.